Nachruf

„Wenn die Sonne des Lebens untergeht,
leuchten dafür die Sterne der Erinnerung“

Nun müssen wir Abschied nehmen von

Karin Kleine,

unserer langjährigen ersten Vorsitzenden und Mitbegründerin des Tierschutzvereins Lübbecke und Umgebung e.V.

Sie ist am 13.09.2022 im Alter von 89 Jahren verstorben.

47 Jahre war Karin im Vorstand tätig, davon 26 Jahre als erste Vorsitzende.

1969 übernahm sie das Amt der Kassiererin, da war das Tierheim noch an der Hausstätte nahe des Mittellandkanals untergebracht. Die Möglichkeiten, Tiere unterzubringen, waren sehr begrenzt und stellten die damals Aktiven vor große Herausforderungen. Doch Karin hat sich nicht entmutigen lassen und mit eisernem Willen den Tierschutzgedanken gelebt.

Viel Zeit und Mühe wurden investiert, um 1983 endlich ein geeignetes Grundstück für ein neues Tierheim zu finden und so konnte im Oktober 1984 die neue Einrichtung an der Rauhen Horst bezogen werden.

Das Amt der ersten Vorsitzenden übernahm Karin im Jahre 1990 und hat die Belange des Tierschutzvereins seit jeher mit ganz viel Sachverstand, Weitsicht und dem unbeirrbaren Willen, Tieren in Not zu helfen, wann immer es erforderlich war, ausgeführt.

Dabei hat sie nahezu all ihre Zeit und Kraft investiert, die ihr zur Verfügung stand.

Viele erinnern sich gerne an die Zeiten, als Karin an 4 Tagen in der Woche im Büro anzutreffen war, um den Tierheimbetrieb zu organisieren und Gespräche mit den Besuchern zu führen.

Mit einer Engelsgeduld ist sie auf alle Sorgen und Nöte, kleinen und großen Probleme eingegangen und hatte immer eine passende Antwort bzw. wenn nötig, auch eine klare Ansage parat.

Karin hat es geschafft, über die Jahre in der Bevölkerung Akzeptanz, Vertrauen und eine Wertschätzung für unseren Verein und die Tierschutzarbeit zu erlangen, wovon wir auch heute noch profitieren. Das zeichnet sich auch in der Spendenbereitschaft von Firmen und Privatpersonen aus, die für unsere Arbeit so wichtig ist.

2016, kurz nach der Grundsteinlegung für das Tierheim am jetzigen Standort, hat Karin ihre Zeit als erste Vorsitzende nach 26 Jahren beendet und die Verantwortung beruhigt in unsere Hände gegeben.

Ihr Vertrauen hat uns bestärkt und gibt uns immer wieder Antrieb, die Tierschutzarbeit nach bestem Wissen und Gewissen weiterzuführen.

So bleiben uns schöne Erinnerungen an die gemeinsame Zeit mit all ihren Höhen und Tiefen, an diesen wunderbaren Menschen mit dem großen Herz für Tiere verbunden mit einer tiefen Dankbarkeit für all das, was Karin für Mensch und Tier getan hat.

Wir werden sie immer in unseren Herzen tragen.

Sarah, Lena, Melanie und Ramona sowie alle Weggefährten


1 Kommentar3 Minutes


Tag der offenen Tür voller Erfolg

Unser Tag der offenen Tür war ein voller Erfolg und einfach nur toll!!! So viele liebe und tolle Besucher, viele nette Gespräche und einige sehr vielversprechende Interessenten für unsere Tiere.
Unsere 4800 Tombolalose waren um 14.30Uhr schon ausverkauft 🫣 Mit so viel mehr Andrang als in den letzten Jahren hatten wir gar nicht gerechnet, aber es hat uns umso mehr gefreut!
Vielen, vielen Dank an unsere Mitarbeiter, alle fleißigen Helfer und Unterstützer, die diesen Tag möglich gemacht haben 🥰
Wir freuen uns auf das nächste Fest mit euch!
Fotos: Stolz Fotografie

0 Kommentare1 Minute


Anmeldungen Kinder- und Jugendgruppe

Start der Anmeldungen für unsere Kinder- und Jugendgruppe! 🤩
 
Nach einigen Jahren Pause starten wir nun wieder mit einer Kinder- und Jugendgruppe durch 🥳
Durch unseren Aufruf haben wir tolles 12-köpfiges Team gefunden, die seit 2 Monaten motiviert am planen und organisieren sind. Ein Teil wird unsere Gruppen vor Ort betreuen, andere bereiten Zuhause Materialien und Ideen aus und alle Arbeiten Hand in Hand. Durch die Anzahl kann auch gewährleistet werden, dass bei Urlaub oder Krankheit die Gruppen trotzdem stattfinden und die Kinder vor Ort bestens beaufsichtigt sind.
 
Start ist der 30.09.2022 und es wird jeweils eine Kinder- und eine Jugendgruppe geben und die Themen und Aktivitäten werden auf die entsprechende Altersklasse ausgerichtet sein.
 
Die beiden Gruppen werden im Wechsel Freitags von 15-17Uhr stattfinden, so dass jede Gruppe alle 14-Tage dran ist.
 
Was genau ist eine Kinder- und Jugendgruppe? Was macht man da?
Zum einen möchten wir Tierschutz- und Umweltthemen den Kindern spielerisch näher bringen, genauso wie die richtige Tierhaltung und der Umgang mit Tieren. Gleichzeitig werden sie auch kleinere Aufgaben im Tierheim übernehmen, wie Tiere versorgen, mit ihnen spielen, sie streicheln und Spazierengehen mit unseren lieben Hunden.
 
Die Kindergruppe ist von 6 - 11 Jahre und die Jugendgruppe von 11-17 Jahre. Wir halten die Spanne mit den 11 Jährigen etwas flexibel, damit Freunde z.B. zeitgleich von der Kinder in die Jugendgruppe wechseln können.
 
Für Materialien usw. erheben wir einen Unkostenbeitrag von 10,- €/Monat.
 
Anmeldungen nehmen wir ab sofort unter kindergruppe@tierheim-luebbecke.de entgegen. Schreibt uns eine kurze Mail mit Name, Alter des Kindes und Anschrift, wir senden euch dann ein Anmeldeformular zu.
Wenn die Plätze belegt sind, erstellen wir eine Warteliste und man kann nachrutschen.
 
Bei Fragen schreibt uns gerne 😊

 


0 Kommentare2 Minutes


Tag der offenen Tür!

Endlich nach 2 Jahren können wir wieder einen Tag der offenen Tür veranstalten!

Wir freuen uns endlich wieder mit vielen Interessierten ins Gespräch zu kommen und sicher den ein oder anderen ehemaligen Bewohner zu sehen!

Mit dabei:
- Tombola und Glücksrad
- großer Flohmarkt
- Vorstellung unserer Hunde
- Viele Verkaufsstände für Mensch und Tier
- Infostände
- Hüpfburg, Glitzer-Tattoos und tolle weitere Aktionen für Kinder
- Black Horizon Ink tätowiert vor Ort
- Aloe Vera Produkte für Mensch und Tier
- Bild und Ton Berger aus Hüllhorst macht tolle Passbilder eurer Hunde
- Emma flüstert-Tierische Kommunikation & Lebenswegarbeit
- Reico Vitalsysteme
- Hundezubehoer_depfe mit seiner Muzzlebox

 

 


2 Kommentare1 Minute


Komm in unser Team

Unser Team freut sich in folgenden Bereichen über Verstärkung:

🐱Tierpfleger/in Katzenquarantäne (Vollzeit/Teilzeit)

🐱Tierpfleger/in Katzenkrankenstation (Vollzeit/Teilzeit)

🐕‍🦺Tierpfleger/in Hunde (Vollzeit)

🙋Tierpfleger/in für Nachmittags (13.30 -17.30 Uhr)

Ihre Aufgaben in den Tierpflegebereichen:

  • Aufnahme, Pflege, Versorgung der Tiere
  • Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten
  • Betreuen von Anrufern und Besuchern
  • Medizinische Versorgung und Therapien in Absprache mit unserem Tierarzt
  • Dokumentation der Behandlung
  • Freundlicher und souveräner Umgang mit Besuchern und Interessenten
  • Instandhaltung/Pflege des Tierheims

Das sollten Sie mitbringen:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum/zur Tierpfleger/in, tiermedizinische Fachangestellte/r, Tierarzthelfer/in oder anderweitig Erfahrung in der Versorgung von Katzen
  • Tierschutzaffinität
  • Hohes Maß an Einsatzbereitschaft auch am Wochenende und an Feiertagen
  • Führerschein der Klasse B
  • Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • Gute körperliche und emotionale Belastbarkeit
  • Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten und Mitdenken

 


0 Kommentare1 Minutes


Unser schönster Tag in diesem Jahr!

Cliff ist der letzte Hund, der den Umzug vom alten Tierheim in das neue mitgemacht hat und kann den ganzen Frischlingen erzählen welch Luxus die neuen Hundezimmer gegenüber den alten sind. Oder sollen wir besser sagen er WAR der letzte Hund?! Denn heute ist ein ganz besonderer Tag, nach fast 6 Jahren Tierheim, durfte Cliff endlich in ein neues Zuhause ziehen!!!

Die ganzen sechs Jahren hatte er nur wenige Anfragen und hat viele, viele andere Hunde kommen und gehen sehen. Dabei war er gar nicht unser schwierigster Hund im Tierheim, doch irgendwie wurde er immer übersehen.

Nun hat er sich heute auf eine längere Autofahrt in den Süden gemacht und wird dort bei einer netten Hündin und einem Laika-erfahrenen Pärchen wohnen, die Cliff nehmen wie er ist, denn 6 Jahre Tierheim gehen an einem Hund nicht spurlos vorbei.

Ein gaaaaanz großes Dankeschön geht an Patrick, der ihn all die Jahre bei uns betreut hat und so einige Kilometer mit ihm gewandert ist um dem Bewegungsdrang von einem Laika einigermaßen gerecht zu werden. Mit einem weinenden und lachenden Auge hat er sich heute von Cliff verabschiedet und wir drücken alle die Daumen, dass Cliff sich gut einlebt und er nie wieder zu uns ins Tierheim muss, außer natürlich gerne für einen Besuch!

 


8 Kommentare1 Minutes


Ach, du dicker Hund

Am Samstag wurde diese Hündin in Lübbecke gefunden. Neben der Tatsache, dass sie mit ihren sage und schreibe 23kg natürlich viel zu übergewichtig ist, sie dadurch kaum laufen kann und schlecht Luft bekommt, leidet sie unter einem massiven Harnsteinleiden, weshalb sie seit heute stationär bei unserem Tierarzt behandelt wird. Sowohl in der Blase, wie auch in der Harnröhre ist alles voll mit Steinen und wir können von Glück reden, dass sie nun rechtzeitig behandelt wird, ehe sie einen lebensbedrohlichen Harnwegsverschluss erlitten hätte. Sie wird nun so bald wie möglich operiert. Wir hoffen, dass die kleine Maus die OP gut wegsteckt.

Sie heißt nun Molly

Wir bitten dringend um Hinweise: Wer kennt diesen Hund??
Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass sie nicht aus Lübbecke, sondern der umliegenden Region stammt. Daher darf der Beitrag gerne fleißig geteilt werden!

Auch würden wir uns über Spenden für Molly's OP sehr freuen. Leider gehen wir nicht davon aus, dass sich jemand meldet der sie vermisst

Paypal:
Paypal.me/TierheimLk

Sparkasse Minden-Lübbecke
IBAN: DE46 4905 0101 0000 0026 26
BIC: WELADED1MIN


1 Kommentar1 Minutes


Im Himmel ist heute Jahrmarkt

Auf eine Achterbahn der Gefühle hat uns unser Rummel-Rowdie Big Bronko die letzten Jahre entführt:

Als wir Bronko 2019 im Tierheim aufgenommen haben, hat zunächst keiner damit gerechnet was für eine kräftige Linke unser Schaustellerrotti hat und vorallem, dass er auch bereit ist sie gegen uns einzusetzen, sobald er eine andere Vorstellung davon hatte sich seine Zeit zu vertreiben als wir. Wir haben viele Höhen und Tiefen mit ihm durchlebt.

Abgegeben als netter und gesunder Hund, welcher bei Schaustellern von Welpe an gelebt hat, stellte sich schnell heraus, dass weder das eine, noch das andere so ganz zutraf. Er hatte in seinem vorherigen Leben bis auf seine festen Bezugspersonen und seinen mobilen Zwinger nicht besonders viel kennengelernt. Schnell zeigten sich auch erste gesundheitliche Baustellen. Ein alter, unbehandelter Kreuzbandriss wurde operiert und bald machten ihm auch die Ellenbogen schwer zu schaffen. Ebenfalls daran operiert verbrachte er viele Stunden mit strikter Ruhe in seinem Zwinger, in der Hoffnung, dass alles gut verheilt und er ganz bald endlich wieder schmerzfrei laufen könnte. Viele Monate ist diese Zeit nun her und lange ginge es unserem Bronko nach den Behandlungen gesundheitlich wirklich bombastisch. Bis er plötzlich vor ein paar Wochen hinten nicht mehr auftreten mochte. Die niederschmetternde Diagnose: Knochenkrebs mit Lungenmetastasen.

Da waren so viele Menschen an der Seite unseres Rotti-Jungen, die ihm seine schwere Tierheimzeit erleichtert haben: Jenny und Zlatan, die wirklich immer und zu jeder Tages- und Nachtzeit für ihn da waren und sofort im Tierheim standen, sobald es Bronko schlecht ging oder er Hilfe brauchte. Sie haben ihm viele einzigartige Momente geschenkt und ihm so viel gegeben, dass wir ihnen garnicht genug dafür danken können

Auch Björn hat sich liebevoll um unseren Rowdie gekümmert. Die letzten 3 Wochen durfte Bronko bei unserer Tierpflegerin Kira Zuhause verbringen. Er bekam Steak mit Kartoffelbrei und Soße und lauter so tolle Sachen.

Seit heute mischt Bronko unsere unvergessenen Seelen im Hundehimmel auf. Er wird ganz sicher ordentlich rumpöbeln da oben, so wie er das liebendgern gemacht hat

Lieber Bronko, obwohl du einfach so ein toller, kuscheliger, hübscher und liebevoller Kraftprotz warst, blieb dir leider das Glück eines ganz eigenen Zuhause verwehrt. Dafür gab es Menschen, die dich mindestens genauso liebten Gute Reise Großer..

.. und lass die anderen Hündchen da oben heil


0 Kommentare3 Minutes


Karlchen sagt Danke!

Karlchen möchte "Danke" sagen

Karlchen ist der Kater, der von seinen Besitzern in der Tierklink abgeben wurde, da die Besitzer die OP Kosten für seine beiden gebrochenen Beine nicht bezahlen wollten.

Nun ist er bei uns und viele haben uns mit einer Spende unterstützt

𝕍𝕚𝕖𝕝𝕖𝕟 𝔻𝕒𝕟𝕜!

Nur durch eure Unterstützung können wir so vielen Tieren helfen!

Karlchen hat die Fäden gezogen bekommen und lebt sich langsam ein

03


0 Kommentare1 Minute