Lutz vom goldenen Heuweg:

“OH Nein, da ist eine Katze! Ist die ausgebüxt?”
hören wir immer wieder besorgte Tierheimbesucher fragen. “Nein, das ist nur Lutz. Der Tierheimkater.”

NUR Lutz!? Lutz, so könnte man ihn beschreiben, ist quasi der Kopf unserer Organisation. Einst als kleines, scheues Wesen mit der Katzenschwemme ans rettende Ufer des Tierschutz gespült, war ihm schnell klar, dass er zu Größerem als all seine Leidensgenossen bestimmt ist. Ein Kater von Welt. Es brauchte nicht viel um die Tierpflegerinnen von seinem Bleiben zu überzeugen. Etwas anders sah das jedoch in den Reihen des Vorstands aus. Zunächst von jenem ausschließlich temporär geduldet, war auch dieser (durch eine Komposition aus Demut und Hingabe, sowie schöpferischer Geisteskraft) alsbald seines Charmes erlegen.

Stets im Sinne der Tierheimbewohner verliert Lutz niemals den Fokus und übernimmt (neben leitenden Tätigkeiten) vorallem die Qualitätssicherung eingegangener Sachspenden.

Sara Meinsen:

Tierheimleitung

Sara kann sowohl auf Erfahrungen aus dem Bereich von Tierpensionen als auch Tierheimen zurückgreifen. Gerade bei der Betreuung unserer Katzenquarantänestation, für die sie in Teilzeit seit Mai 2018 bei uns zuständig ist, braucht man fundierte Kenntnisse über diverse Krankheiten , einen sehr geschulten Blick für den jeweiligen Gesamtzustand der dort betreuten Katzen und eine ganz große Portion liebevoller Zuwendung, da besonders die Unterbringung in den Quarantäneboxen keine einfache Zeit für die Samtpfoten ist.

All das und noch viel mehr bringt Sara mit und man merkt, dass sie diese Aufgabe mit sehr viel Hingabe, Fürsorge und Freude macht. Sie hat ein Blick für das große Ganze! Seit April 2021, nach einer Elternzeit bereichert Sie unser Team als Tierheimleitung.

Nina Bergmann:

Nina ist eine Quereinsteigerin und im Februar 2020 vom langweiligen Bürojob zum abwechslungsreichen Tierpflegerjob gewechselt und das war genau die richtige Entscheidung. Sie hat sich in die Arbeit mit unseren Hunden mit viel Herzblut reingehangen, so dass sie aus dem Hundeteam nicht mehr wegzudenken ist und dort einen festen Platz als Vollzeitkraft eingenommen hat. Selbst von unseren hartgesottenen Hundemännern lässt sie sich nicht einschüchtern und behält immer ihre ruhige und freundliche Art.

Anna-Lena Hekke:

Als gelernte Pferdewirtin hat Anna-Lena im April 2020 umgesattelt auf etwas zartere Tierchen, die aber nicht weniger anspruchsvoll sind. Egal ob im Katzenhaus oder auch bei unseren vielen nicht ganz einfachen Hunden, Anna-Lena lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Sie ist sehr engagiert und freundet sich mit ihrer besonnen Art schnell mit unseren Spezialfällen an.

Yvonne Dorn:

Als gelernte Tierpflegerin betreut Yvonne seit Juni 2020 die Katzenquarantäne, durch ihre langjährige Erfahrung in dem Bereich, macht ihr keiner so schnell etwas vor, wenn es um Krankheiten und Hygiene geht. Sie kennt jeden ihrer Schützlinge genau und entlässt sie mit vielen wichtigen Hinweisen zu ihren Charakterzügen, damit die Vermittlung im Katzenhaus reibungslos funktioniert. Die härteste Zeit, wenn die Hütte voller wuseliger kleiner Katzenkinder ist, hat Yvonne bereits bestens gemeistert.

Dilek Sever:

Durchschnittlich 50-60 Katzen in 8 Räumen zu versorgen, erfordert ganz viel Nerven bei der Fütterung, Geduld bei den Streicheleinheiten, Kreativität bei der Einrichtung der Zimmer und Bereitstellung von Spielzeug und Einfühlungsvermögen im Umgang mit den ganz scheuen Vertretern unter unseren Samtpfötchen. Dilek ist absolut in ihrem Element, wenn sie in „Ihrem“ Katzenhaus arbeitet und sie weiß exakt welche Eigenheiten und Bedürfnisse jeder ihrer Schützlinge dort hat.

Dennoch ist Dilek auch jederzeit Gold wert, wenn auf anderen Stationen Not am Mann ist – so geht sie auch öfter mal mit Fleischwurst bewaffnet auf „Bestechungstour“ durch die Hundehäuser, um sich beliebt zu machen wenn ihr Einsatz dort gebraucht wird. Seit August 2017 unterstützt sie unser Team und befindet sich momentan in Elternzeit.

Lara Sommerfeld:

Lara absolviert seit Juli 2020 ihren Bundesfreiwilligendienst bei uns und ist damit der erste „Bufdi“ bei uns im Tierheim. Vorab hat Lara bereits ein Schülerpraktikum absolviert und einen guten Eindruck hinterlassen. Alle im Team haben sich gefreut, Lara als Bufdi im Team willkommen zu heißen. Sehr wissbegierig saugt Lara alle Informationen auf und kennt sich mittlerweile in allen Stationen gut aus. Durch ihre freundliche und offene Art gewinnt sie auch schnell die Herzen unserer Hunde, manchmal hilft auch ein Stück Fleischwurst 😊. Täglich wird Lara mit neuen Herausforderungen konfrontiert, sei es ein schwieriges Telefonat oder auch ein Notfall bei einem Tier, all diese Herausforderungen meistert sie mit unermüdlicher Motivation für unsere Fellnasen.

Karolin Spilker:

Karolin oder allen besser bekannt als Karo hat schon viele Jahre bei uns die Hunde betreut. Nach einer kurzen Pause gehörte auch sie im Jahr 2014 zu den „Rückkehrern“ – worüber wir uns sehr gefreut haben.

In Teilzeit kümmert sie sich um die täglichen Büroarbeiten – aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung kann Karo allerdings aus dem Stand jeden Bereich in unserem Tierheim betreuen – sie kennt sich mit allem aus.

Anna Hillebrand:

Anna kam als Gassigängerin zu uns ins Tierheim und verliebte sich in die anspruchsvolle Malinoishündin Mona, die sie auch kurz darauf übernahm. Wir alle merkten schnell, dass sie ein besonderes Händchen für unsere schwierigen Hunde hat und so war uns allen klar, die brauchen wir in unserem Hundeteam. Seit Februar 2020 unterstützt sie uns als Teilzeitkraft bei den Hunden, aber springt auch immer mal im Katzenhaus ein, wo sie vor manch einem Kater mehr Respekt hat, als vor unseren schweren Hundejungs.

Jenny Röhr:

Als Aushilfe unterstützt Jenny unser Team seit Februar 2020, nachdem vor einigen Jahren bereits ein Hund und eine Katze, aus unserem Tierheim, bei ihr ein neues Zuhause gefunden haben. Ihre langjährige Erfahrung als Altenpflegerin und die damit verbundenen Gewissenhaftigkeit, gepaart mit der passenden Dosis Einfühlungsvermögen sind die perfekte Kombination für den Umgang mit unseren Fellnasen. Auch für Aufgaben rund um die Tiere hat Jenny ein Blick und kein Handtuch bleibt bei ihr ungelegt.

Annalena Vogt:

Annalena kam im März 2019 mit wenig Erfahrung als frische Abiturientin zu uns, um in allen Bereichen als Aushilfe zu unterstützen. Schon nach den ersten Stunden merkten wir, dass sie ein absolutes Händchen für alle Tiere hat und das Wissen der Tierpfleger nur so aufsog, so dass sie nach kurzer Zeit auch Babykatzen mit der Flasche aufzog, mit unseren schwierigen Hunden umgehen kann und auch die verschiedensten Kleintierarten bei ihr gut aufgehoben sind. Aufgrund ihres Studiums kann sie uns nicht mehr ganz so viel unterstützen, ist aber in den Semesterferien direkt zu Stelle oder wenn mal Not am Mann ist.

Tanja Feierabend:

Tanja ist unsere gute Laune Fee auf allen Stationen, auf denen gerade Hilfe benötigt wird. Seit November 2019 ist sie bei uns als Aushilfe tätig und hat sowohl ein Händchen für die Katzen, wie aber auch für die Hunde und Kleintiere. In punkto Sauberkeit macht ihr keiner so schnell etwas vor, bei ihr blitzt und glänzt alles, wenn sie mittags ihre Station verlässt.

Vorstand:

Von  links nach rechts: Lena Nehls (2. Vorsitzende), Sarah Dewert (1. Vorsitzende), Ramona Beuth (Schriftführerin), Melanie Felber (Kassiererin)