Geschlecht: Rüde (kastriert)
Geboren am: 05.12.2011
Rasse: Border Collie – Deutscher Schäferhund – Husky – Mischling
Im Tierheim seit: 07.05.2016

Wallace lebt auf einer Pflegestelle in Lübbecke und kann dort gerne besucht werden.

  • aktiv und sehr verspielt
  • unsicher im Umgang mit Menschen und in neuen Situationen
  • nur für hundeerfahrene Leute
  • körperliche und geistige Auslastung notwendig
  • verträglich mit Hündinnen
  • nicht zu Kindern oder anderen Tieren
  • benötigt souveräne Anleitung und konsequente Regeln
  • bleibt brav alleine und fährt ruhig im Auto mit

„Du bist aber ein Hübscher“, hört der Wallace häufig, wenn Leute vor seinem Zwinger stehen. Er wedelt dann ganz besonders schnell, drückt sich ans Gitter und bettelt um Aufmerksamkeit. Alternativ rennt er bellend zu seinem viel zu großen Lieblingsball und versucht ihn hochmotiviert zu dem jeweiligen Besucher zu rollen. Ein junger, sportlicher, verschmuster Hund, der es eigentlich leicht haben sollte ein Zuhause zu finden. Wäre da nicht seine massive Unsicherheit, die ihm so oft im Wege steht.

Wallace zeichnet sich durch ein rassetypisches Temperament aus. Rein körperlich schafft er ohne Probleme mehrstündige Spaziergänge und wenn uns Menschen nach einer Pause zumute ist, hat er sich gerade erst warmgelaufen. Er hat viel Energie, tobt gerne über große Wiesen, ist sehr verspielt und unternimmt mit Begeisterung Ausflüge an verschiedene spannende Orte.
Er hat gelernt sich an vertrauten Personen zu orientieren und hinterfragt, was er tun soll und ob er eine Aufgabe bekommt. Wallace ist sehr sensibel und intelligent, was dazu führt, dass er seine Menschen ganz genau beobachtet und analysiert.

Seine niedrige Stresstoleranz gepaart mit seinem eher ängstlichen Charakter machen es ihm manchmal schwer im Alltag zurechtzukommen. Er ist schnell überfordert und verunsichert, was dann in Aggression überspringen kann.
Wallace benötigt eine ganz klare, konsequente Anleitung, für ihn eindeutige Regeln und einen liebevollen, menschlichen Kumpel, der ihm zeigt, wie er sich zu verhalten hat, auch wenn die Nerven mal blank liegen und die Situation stressig wird.
Mittlerweile kann er an anderen Hunden ruhig vorbeigehen. Auch „feindliche“ Kühe werden akzeptiert. Und er lässt sich dazu überreden, dass eine Diskussion, ob Pferdeäpfel gegessen werden dürfen oder nicht, unnötig ist. Er springt ins Auto, obwohl es ihm zu eng ist. Er gibt das Spielzeug her, was er eigentlich lieber behalten möchte. Und er hat verstanden, dass Menschen ihm nichts Böses wollen und es andere Optionen gibt, außer beißen.
Wallace hat gelernt zu fragen und zu vertrauen. Zwei Dinge, die ihm immer sehr schwer gefallen sind.
Einen Hund wie ihn zu adoptieren bedeutet gewiss noch viel Arbeit und setzt Einiges an Hundeverstand voraus. Möglicherweise wird er noch das ein oder andere Mal in alte Gewohnheiten zurück verfallen und zum Einsatz seiner Zähne neigen. Tägliches Training, geistige Auslastungen und Zeit, um eine Bindung aufzubauen, sind unerlässlich.
Aber die Mühe wird mit einem treuen Begleiter belohnt, der sich für seinen Menschen ein Bein ausreißen würde, nur um es ihm recht zu machen.
Wallace hat sehr viel Potenzial und es ist eine Freude mit ihm zu arbeiten.
Im Tierheim leidet er sehr darunter auf engem Raum eingesperrt zu sein und die Umgebung setzt einem feinfühligen Hund wie ihm sehr zu. Es wird Zeit, dass er ein eigenes, geeignetes Zuhause bei hundeerfahrenen Leuten bekommt, die genau so eine „gutherzige Knalltüte“ suchen.

Neuigkeiten von Wallace

Trauriger Rekordhalter…

Unser Wallace ist nun schon seit über vier Jahren im Tierheim. Vier Jahre. Eine wirklich lange Zeit in einem Hundeleben… 😞

Wallace ist speziell, ohne Frage. Aber im letzten Jahr hat er sich mit Fortschritten überschlagen. Dinge, die früher mit ihm undenkbar waren, weil einfach viel zu gefährlich, sind heute lockerer Alltag.

Wallace ist nach wie vor sehr unsicher und es braucht lange bis er seinen Leuten vertraut, aber er zeigt uns täglich aufs Neue, dass es möglich ist, wenn…

weiter


0 Kommentare2 Minutes

Vom Sorgenkind zum Vorzeigehund

Schaut mal, wer hier so mutig durch den Werre-Park spaziert?❤️ Vom Sorgenkind zum Vorzeigehund 😉

Unser Wallace überschlägt sich aktuell mit Fortschritten und wir sind unglaublich stolz wie motiviert er dazulernt 🙂 So eine Tour durch ein Einkaufszentrum ist gewiss nicht alltäglich und auch stressig für ihn, aber dennoch eine tolle Trainingsmöglichkeit. Zu Beginn seiner Tierheimzeit noch völlig undenkbar ihn in so eine Situation mitzunehmen. Aber jetzt marschiert er nahezu cool und…

weiter


0 Kommentare1 Minutes

Es geschehen noch Zeichen und Wunder ❤️

Unser Wallace, seit über drei Jahren konsequenter Ladenhüter im Tierheim, entwickelt sich derzeit wirklich ganz toll und so ein Bild war vor einem Jahr noch völlig undenkbar, da Wallace nur sehr begrenzt mit Hunden kompatibel ist und schon gar nicht in einer Situation, wo es um seinen Menschen geht und man ihm eine Kamera von oben uns Gesicht hält. So oft steht ihm seine Unsicherheit im Weg und es dauerte viele Monate dem Wallace zu erklären, dass man aus Angst weder beißen darf noch auf…

weiter


0 Kommentare1 Minutes

Ausflug mit Wallace

Unser Wallace durfte gestern einen Ausflug nach Olderdissen in den Tierpark machen und war soooo brav ❤️
Derart aufregende Situationen werden wahrscheinlich niemals sein Hobby werden, aber er meistert mittlerweile jede Herausforderung vorbildlich und es werden immer weniger Baustellen, die unseren hübschen Ladenhüter umgeben.
Einfach und langweilig wird es mit ihm dennoch nie 😉
Wir trainieren fleißig weiter und hoffen, dass irgendwann der oder die Richtige für Wallace ins…

weiter


0 Kommentare1 Minute

Wallace hat heute Geburtstag

Unser Wallace hat heute Geburtstag 🙂
Sieben Jahre wird er...und knappe drei Jahre davon hat er im Tierheim verbracht 🙁
Zur Feier des Tages hat er einen zweistündigen Moorausflug unternommen, viel gespielt und gekuschelt und am Abend gab es sein Lieblingsessen und ein neues Spielzeugschaf.
Er macht sich momentan wirklich ausgesprochen gut und seine Betreuerin kann nur Positives über seine Entwicklung berichten. Es ist gewiss nicht immer leicht mit ihm und er ist nach wie…

weiter


0 Kommentare1 Minute