Geschlecht: männlich
Geboren: mindestens 2005
Rasse: EKH
Im Tierheim seit: 08.01. 2014

Vermittelt: 29.03.2015

Wilmo wurde in Rahden vor einer Spielothek gefunden und von einer Mitarbeiterin des Tierheimes abgeholt. Wilmo ist ein super lieber und sehr menschenbezogener Kater, der sich nach Streicheleinheiten sehnt und rundum glücklich ist, wenn er sich an seinen Menschen kuscheln kann. Ausserdem hat sich Wilmo sofort mit dem Hund angefreundet, der zur Familie seiner Pflegestelle gehört – er lebt auf dieser Pflegestelle, weil er FIV positiv ist und somit nicht im Tierheim untergebracht werden kann.
Aktuell leidet Wilmo leider noch unter einem Katzenschnupfen – aber langsam geht es ihm besser und er wird agiler und nimmt auch etwas zu …. bis er wieder ein stattlicher Kater wird, braucht es aber noch ein wenig Zeit. Mit über 10 Jahren ist Wilmo ein eher ruhiger Vertreter, der abgesehen von Liebe, Fürsorge und vielen vielen Streicheleinheiten nicht viel braucht.
Aufgrund seiner FIV Diagnose muss Wilmo in Wohnungshaltung vermittelt werden – wenn dort ein katzenverträglicher Hund wohnt, wäre Wilmo das sehr recht – insgesamt wäre ein etwas ruhigeres Zuhause gut für ihn.

Mehr zum Thema FIV:

FIV und warum diese Diagnose kein so großes Drama ist, wie von manchen angenommen

FIV ist die Abkürzung für Felines Immundefizienz-Virus. Dieses Virus löst bei Katzen eine Erkrankung aus, die durch eine Immunschwächege kennzeichnet ist und umgangssprachlich als Katzen-AIDS bezeichnet wird, da sie in ihren Symptomen der Erkrankung AIDS beim Menschen ähnelt.

Wie kann sich eine Katze mit FIV anstecken?
Übertragen wird das FIV-Virus in erster Linie durch Bissverletzungen (meist im Rahmen von Revierkämpfen, aber auch durch den Nackenbiss beim…

weiter