Geschlecht: Hündin
Geboren am: ca. 2014-2015
Rasse: Terrier
Im Tierheim seit: 15.12.2021

  • verträglich mit anderen Hunden
  • lieb und verschmust
  • starken Kontrollzwang
  • kann nicht alleine bleiben
  • sehr gelehrig
  • bellfreudig

Susi kam zusammen mit ihren Schwester Lieschen und Chica zu uns, weil ihr Besitzer verstorben ist. Alle drei haben recht schnell ein Zuhause gefunden, da sie sich im Tierheim sehr unkompliziert gezeigt haben. Lieschen und Chica haben dieses auch im neuen Zuhause gezeigt, nur Susi entwickelte sich sehr schnell zu einer kleinen Kontrolleurin und die ersten Probleme ließen nicht lange auf sich warten, da regelmäßig Enkelkinder zu Besuch kamen, die von der kleinen Hündin direkt gemaßregelt wurden und sich nicht frei im Haus bewegen durften.

Susi neigt dazu, eine sehr starke Bindung zu Bezugspersonen aufzubauen und braucht daher Menschen die ihr einen klaren und strukturierten Tagesablauf geben können und ihr auch Grenzen aufzeigen. Ansonsten bekommt Susi das Gefühl, dass sie manche Situationen für den Menschen klären muss und geht dabei auch nach vorne und kann schnappen. Sie verfolgt ihr Menschen auf Schritt und Tritt und wenn es nach ihr ginge auch bis auf die Toilette. Sie hat starke Verlustängste und in einem geschlossenen Raum bekommt sie regelrecht panische Angst.

Aufgrund dieser Erkenntnisse war für uns nach der ersten Vermittlung klar, dass wir sie nur in einen kinderlosen Haushalt vermitteln, obwohl sie sich draußen ganz toll gegenüber Kindern zeigt. Bei uns lebte Susi problemlos mit ihren Schwestern in einem Zwinger, doch bei der zweiten Vermittlung zeigte sie keinerlei Rücksicht gegenüber dem vorhandenen Hund. Sie rannte diesen über, nahm seine Warnsignale nicht wahr, konnte mit ihm auch einfach nichts anfangen, da sie in ihrem Kontrollzwang so gefangen war und nur auf das Frauchen geachtet hat. Der vorhandene Hund traute sich kaum noch sich zu bewegen und wir alle entschieden, dass es für alle das beste ist, wenn Susi zurück zu uns ins Tierheim kommt.

Von Susi wussten wir nur, dass sie mit ihren Schwestern in einem Messihaus gelebt hat, nie Spazieren geführt wurde und sehr isoliert mit ihrem Herrchen gelebt hat, welcher seine Hunde abgöttisch geliebt hatte. Im Tierheim zeigte sie sich freundlich zu allem und jeden, daher waren ihre Verlustängste, Kontrollzwänge und recht rücksichtslose Verhalten gegenüber anderen Hunden bei uns im Tierheim nicht erkennbar. Zumal ihre Schwestern und sie sich im Tierheim gleich verhielten und die anderen beiden sich ganz toll in den Familien entwickeln und diese Eigenschaften nicht zeigen.

Mit diesen neuen Erkenntnissen über Susi machen wir uns nun auf die Suche nach dem wirklich richtigen Zuhause. Susi benötigt hundeerfahrene Menschen, die ihr helfen den Kontrollzwang los zu werden und ihr klare Grenzen aufzeigen. Mit anderen Hunden ist sie zwar verträglich, aber sie benötigt sie nicht um sich und im gemeinsamen Zuhause würde es immer zu Konflikten kommen. Susi ist super gelehrig, sie versteht sehr schnell was man von ihr möchte, wie zum Beispiel mit lockerer Leine laufen und sie ist auch aktiv am Mitdenken und versucht alles richtig zu machen. Ausser sie ist in der Wohnung in ihrem Kontrollzwang gefangen, da muss man sehr kleinschrittig mit ihr arbeiten. Kinder und Katzen dürfen in ihrem neuen Zuhause nicht leben.

Die niedliche Terrierhündin ist sehr verschmust und ein kleiner Rohdiamant der noch geschliffen werden muss.